Der "etwas andere" Adventsmarkt unter dem Thmea "Peru - Kampf um ein besseres Leben"

Am Nikolaus-Sonntag schon zum 20. Mal veranstaltete der Pfaffenhofener Arbeitskreis "Eine Welt für Alle" seinen „etwas anderen“ Adventsmarkt mit buntem Programm rund ums Evangelische Gemeindezentrum. Mit dem Erlös wird diesmal unter dem Thema „Peru – Kampf um ein besseres Leben“ ein Projekt gegen Kinderarbeit unterstützt. In Peru arbeiten oft schon Kinder ab fünf Jahren auf den Straßen als Schuhputzer und Lastenträger oder in Steinbrüchen, um mit ihren Familien in primitiven Hütten zu überleben. Deshalb will der peruanische Kulturverein „Chasqui“ aus München auf dem Schulgelände in Huanchaco eine nachmittags betreute Anlage für Nutzgärten, die Aufzucht von Kleintieren sowie einen Spielplatz schaffen. Die Schülerinnen und Schüler sollen lernen, sich und ihre Familien hier mit Grundnahrungsmitteln zu versorgen.

Der Adventsmarkt wurde wieder vom Arbeitskreis "Eine Welt für Alle" vorbereitet und er wird von mehreren Schulen und Kindergärten, Vereinen und Gruppen mitgestaltet.

Passend zum Projektland präsentierten eine Folklore-Gruppe und eine Tanzgruppe aus München beim Adventsmarkt auch peruanische Musik und peruanische Tänze auf der Bühne im Gemeindesaal. Die Vertreterin eines peruanischen Kulturvereins aus München zeigte und erläuterte zudem „Impressionen aus Peru“.

Auch an den Ständen beim Adventsmarkt „aus aller Welt“ vor dem Gemeindzentrum gab es neben weihnachtlichen Leckereien und Glühwein sowie vielen Bastel- und Geschenkartikeln auch Textilien, Bilder und Kulinarisches aus Peru.

Unser besonderer Dank für Ihre Mitwirkung an die Tanzgruppe Kaymy Llaqtay, Grupo Sol Y Tierra, die Gemeinde Pfaffenhofen und an alle Gäste für Ihre Spenden und Ihr Kommen.

Zu den Fotos >>

Zurück zur Übersicht Veranstaltungen 2009 >>